Kinesiotape / Taping Therapie

Mitte der 70er Jahre wurde das Kinesio Tapen von Dr. Kenzo Kase in Japan entwickelt. Heute ist das Tapen als Ergänzung in der Physiotherapie besonders im Breiten- und Leistungssport nicht mehr wegzudenken.
Das Besondere an der Kinesio Taping-Therapie ist, dass das Tape die Bewegung nicht einschränkt sondern unterstützt. Die Haut wird durch die Tape Anlage angehoben, dadurch werden die traumatisierten, komprimierten Zwischenräume gelöst, wodurch die Reizung der Schmerzrezeptoren in der Haut vermindert und die Lymphflüssigkeit besser abtransportiert wird. Es werden 24 Stunden am Tag innere Heilungsprozesse aktiviert.

Anwendungsgebiete:  Gelenkbeschwerden, Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Hexenschuß, Lymphödem, Tennisarm